Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Panamera
Porsche European Open

Porsche European Open

Porsche im Golfsport.

Technik, Präzision, Ästhetik, Leidenschaft. Diese klassischen Golf-Attribute passen auch hervorragend zur Porsche Philosophie.
Die Porsche AG ergänzt durch die Titelpartnerschaft bei den Porsche European Open ihr langjähriges Golfsport-Engagement im Amateurbereich mit einem Profi-Event. Bereits seit 28 Jahren veranstaltet der weltweit profitabelste Sportwagenhersteller mit dem Porsche Golf Cup eine globale Amateurturnierserie exklusiv für Kunden. Die Einladungsserie wächst jährlich und hatte im vergangenen Jahr eine Rekordteilnehmerzahl. Mehr als 8.300 Kunden versuchten bei 152 Turnieren in über 20 Ländern einen der begehrten Plätze beim Weltfinale auf Mallorca zu ergattern, das im Mai 2016 mit 77 Qualifikanten zum dritten Mal stattfand. Daneben startete Porsche in diesem Jahr mit der Porsche Generations Open eine neue Amateurserie für Zweier-Teams, deren Mitglieder aus zwei unterschiedlichen Generationen stammen. Jeweils 30 Teams spielen bei drei exklusiven Veranstaltungen in Deutschland um einen einzigartigen Preis.

Die Porsche European Open in Bad Griesbach, bieten Kunden und Besuchern weitere besondere Möglichkeiten, die Marke und Faszination Porsche besser erleben zu können. Neben Spitzengolf können Gäste ein buntes Rahmenprogramm oder eine besondere Hospitality genießen, aber auch die Porsche Produkte hautnah kennen lernen. Für die Profis haben die European Open, einer der ältesten Turniertitel auf der European Tour, auf Grund der großen Historie und weltweiten Bekanntheit einen besonderen Stellenwert.

Bei der Premiere in 2015 der mit 2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung in Europa’s größtem Golf Resort verfolgten mehr als 25.000 Besucher über die vier Turniertage die Veranstaltung live vor Ort. In einem dramatischen Finale auf dem Beckenbauer Course siegte mit dem Thailänder Thongchai Jaidee am Ende einer der bekanntesten asiatischen Golfer und ließ Top Spieler wie Jamie Donaldson, Charl Schwartzel, Graeme McDowell, Miguel Ángel Jiménez oder Hunter Mahan hinter sich. Bester Deutscher war die Golflegende Bernhard Langer auf dem geteilten 24. Platz.

Die zweite Auflage der Porsche European Open im bayerischen Bad Griesbach gewann Alexander Levy. Dabei setzte sich der 26-jährige Franzose erst im Stechen gegen den Engländer Ross Fisher durch. Hinter Levy und Fisher teilten sich mit drei Schlägen Rückstand die beiden Schweden Michael Jonzon und Robert Karlsson (je -16) Rang drei. Bester Deutscher im Feld war Ryder-Cup-Spieler Martin Kaymer (-14) als Sechster. Vom 22. bis 25. September besuchten insgesamt 35.300 Zuschauer das mit 2 Millionen Euro dotierten Turnier.

Die nächsten Porsche European Open finden vom 27. bis 30. Juli 2017 statt. Weitere Informationen sind online erhältlich über www.europeanopen.com.

Folgen Sie dem Turnier auf Facebook und Twitter oder besuchen Sie den Porsche Newsroom:
www.facebook.com/eogolf
www.twitter.com/eogolf
http://newsroom.porsche.de