Home

Hauptnavigation
Modelle
911
Panamera
Porsche - 911 R - Reinkultur.

911 R

Reinkultur.

Technische Daten

Porsche 911 R - Technische Daten
Radstand: 2.457 mm
Länge: 4.532 mm Höhe: 1.276 mm
  Schaltgetriebe
Leistung 368 kW (500 PS) bei 8.250 1/min
Beschleunigung 0 - 100 km/h 3,8 s
Höchstgeschwindigkeit 323 km/h
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km* 13,3
CO2-Emission kombiniert in g/km 308
Preis Ab EUR 189.544,00 inkl. MwSt.

Highlights

Porsche - 911 R: Ein Elfer in Reinkultur.

911 R:

Ein Elfer in Reinkultur.

Porsche - 911 R: Ein Elfer in Reinkultur.

911 R:

Ein Elfer in Reinkultur.

Ich bin nicht einfach nur ein Sportwagen. Ich bin viel mehr als das. Ich bin das R, das den Unterschied macht. Ich bin der 911, der dich um den Schlaf bringen wird. Ich bin der Grund, nach einer harten Woche Sonntags um 6 Uhr aufzustehen. Ich bin die Erinnerung an die verlorene Kindheit. Ich rieche nach Benzin, nach Asphalt, nach Rundstrecke. Ein unverfälschter Sportwagen. Ein Elfer in Reinkultur. Ich bin wieder da – in einer Auflage von nur 991 Stück.

Ich ticke analog. Ich bin ehrlich, geradeaus, direkt. Ein unverbesserlicher Purist. Mit dem Fahrer im Zentrum. So kämpfe ich mit offenem Visier. Für die hohe Sportwagenkultur.

Ich bin der neue 911 R.

Porsche - Design: Old School. New Thrill.

Design:

Old School. New Thrill.

Porsche - Design: Old School. New Thrill.

Design:

Old School. New Thrill.

Eine Hommage. Eine Wiedergeburt. Ein Kindheitstraum. Ein Elfer direkt aus Flacht. Der neue 911 R ist all das. Gleichzeitig. Design und Karosserie basieren auf dem 911 GT3. Allerdings hat der 911 R keinen festen, sondern einen ausfahrbaren Heckflügel. Konkret bedeutet das: Der 911 R ist am Heck um 44 mm breiter als der 911 Carrera. So liegt er noch satter auf der Straße. Und intensiviert die klassischen Elfer-Tugenden: tief, breit, flach.

Blickfänger: das puristische Lufteinlassgitter des Motors mit historischer 911 R Modellbezeichnung. Direkt darunter: die mittigen, schwarz lackierten Endrohre der Abgasanlage. Sie liefern den unverfälschten Sound eines reinrassigen Saugmotors.

Historische Referenz: die 2 Streifen, die sich über die gesamte Wagenlänge ziehen. Motorsporteleganz, falls es so etwas gibt.

Porsche - Performance:  Wenn die Tränen der Freude waagerecht fließen.

Performance:

Wenn die Tränen der Freude waagerecht fließen.

Porsche - Performance:  Wenn die Tränen der Freude waagerecht fließen.

Performance:

Wenn die Tränen der Freude waagerecht fließen.

Tief im Heck des neuen 911 R sitzt der großvolumige 6-Zylinder-Boxer-Saugmotor. Sein Hochdrehzahlkonzept liefert eine beeindruckende Maximaldrehzahl von 8.500 1/min. Aus seinem 4-Liter-Hubraum schöpft er 368 kW (500 PS), was einer Literleistung von 92 kW (125 PS) pro Liter entspricht. Das maximale Drehmoment: 460 Nm bei 6.250 1/min.

Mit den sehr kurzen Schaltwegen des manuellen 6-Gang-GT-Sportschaltgetriebes beschleunigt der 911 R in nur 3,8 s von 0 auf 100 km/h – sofern Sie flink am Schalthebel sind. Seine maximale Geschwindigkeit erreicht er im 6. Gang: mit 323 km/h.

Eine derartige Leistungsentfaltung ist nur mit einem niedrigen Leistungsgewicht möglich. Beim neuen 911 R liegt es bei bemerkenswerten 2,7 kg/PS.

Porsche - Reinkultur: Muskelkater. Vom Autofahren.

Reinkultur:

Muskelkater. Vom Autofahren.

Porsche - Reinkultur: Muskelkater. Vom Autofahren.

Reinkultur:

Muskelkater. Vom Autofahren.

Kupplung treten, Gas geben. Kupplung kommen lassen. So weit wäre Ihr Fahrlehrer noch ganz bei Ihnen. Danach werden Sie feststellen: Er hatte einfach keine Ahnung. Die Kraftübertragung des neuen 911 R im Schnellkurs: Manuelles Getriebe, 6 performanceorientierte Gänge, jeder Schaltvorgang pusht auch das Adrenalin. Ihr Job: Hand- und Beinarbeit. Viel davon. Der Schaltweg? Extrem kurz. Jeder Schaltvorgang? Äußerst präzise.

Eines steht fest: Sie werden mit dem manuellen Getriebe Porsche fahren wie früher. Mit dem Fahrgefühl eines waschechten GT-Sportwagens. Die dynamische Zwischengasfunktion gönnt Ihren Emotionen keine Pause. Und der Sound wird Ihnen um die Ohren fliegen. Egal, in welchem Gang Sie gerade sind.

Porsche - Leichtbau: Erbe verpflichtet.

Leichtbau:

Erbe verpflichtet.

Porsche - Leichtbau: Erbe verpflichtet.

Leichtbau:

Erbe verpflichtet.

Leichtbau hat bei Porsche Tradition. Auch im neuen 911 R wird gefastet. Und das konsequent. Fronthaube und Kotflügel des neuen 911 R sind aus kohlefaserverstärktem Kunststoff, das Dach ist aus Magnesium, Heckscheibe und Fondseitenscheiben sind aus Polycarbonat. Die Rücksitzanlage? Entfällt. Und das manuelle Schaltgetriebe – statt eines automatischen – drückt das Fahrzeuggewicht weiter nach unten. Gleiches Prinzip beim Interieur: Weniger ist mehr. Klimaautomatik und Infotainment-system entfallen – sind aber auf Wunsch, ohne Aufpreis erhältlich. Leichtbautürtafeln mit Türöffnerschlaufen und reduzierte Dämmelemente leisten ihren Beitrag zum Leichtbauprinzip. Ebenso die optional erhältliche, besonders leichte Lithium-Ionen-Batterie. Der Effekt: weniger Gewicht, mehr Dynamik, mehr Fahrspaß. Und ein Fahrzeuggesamtgewicht von nur 1.370 kg.

Porsche - Fahrdynamik: Hochkultur, tiefergelegt.

Fahrdynamik:

Hochkultur, tiefergelegt.

Porsche - Fahrdynamik: Hochkultur, tiefergelegt.

Fahrdynamik:

Hochkultur, tiefergelegt.

Das Fahrwerk des neuen 911 R wurde vom 911 GT3 abgeleitet – und ist auch im Alltag extrem sportlich. Die Abstimmung ist extrem direkt und das Fahrzeug liegt genauso tief wie der 911 GT3. Alle Fahrwerkregelsysteme wurden zudem auf das manuelle Schaltgetriebe abgestimmt.

Bei niedrigen Geschwindigkeiten lenkt das speziell auf den neuen 911 R abgestimmte System die Hinterräder entgegen den eingeschlagenen Vorderrädern. Das steigert die Agilität, nicht zuletzt in engen Kurven. Bei höheren Geschwindigkeiten lenkt das System die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die eingeschlagenen Vorderräder. Das steigert die Stabilität, vor allem im Hochgeschwindigkeitsbereich.

Webspecial

Porsche 911 R - Webspecial

Reinkultur.
911 R.

Er ist die Erinnerung an die verlorene Kindheit. Er riecht nach Benzin, nach Asphalt, nach Rundstrecke. Er erzählt von historischen Rennen, von Siegen und Rekorden, von Saugmotoren und Schaltgetrieben, von roten Streifen und vom Porsche Schriftzug an seiner Seite.

1967 wurde der Porsche 911 R für den Einsatz im Rennsport gebaut. Nun ist er wieder da – in einer Auflage von nur 991 Stück.

Begleiten Sie im Webspecial zwei Porsche-Enthusiasten, trainiert von Werksfahrer Patrick Long, auf dem Weg zur absoluten Fahrzeugbeherrschung. Ihr Ziel: Die Fahrt einer Etappe der legendären Tour de France für Automobile von 1969.

Webspecial starten

Individualisierung & Service

Porsche - Exclusive
Exclusive
Porsche - Tequipment
Tequipment
Porsche - Service
Service
Porsche - Driver’s Selection Online Shop
Driver’s Selection Online Shop